Durch die Zugriffssteuerung wir vermieden, daß zwei Benutzer gleichzeitig Änderungen an dem gleichen Datensatz vornehmen können. Dadurch ergeben sich folgende Beschränkungen:

  • Eine Akte kann nur von einem Benutzer eingelesen werden.
  • Ein Notaranderkonto kann nur von einem Benutzer gleichzeitig bearbeitet werden.
  • Eine Urkundenrolle kann nur von einem Benutzer gleichzeitig bearbeitet werden.
  • Während einer Chronologisierung oder einer Monatsauswertung der FiBu kann von keinem anderen Benutzer in die FiBu gebucht werden (auch nicht aus Akten). Das Programm wartet auf die Beendigung des Prozesses.
  • Bei manchen Vorgängen wie z.B. dem Berechnen von Zinsen im Schuldnerkonto wird eine gleichartige Bearbeitung in anderen Akten verhindert. Ein zweites programm wartet dann, bis das erste fertig ist.