Zur Vorbereitung müssen/können folgende Angaben gemacht werden:

  • Mandatsart (zwingend): Ordnen Sie der neuen Akte eine Mandatsart zu.

  • Der aktuelle Jahrgang ist voreingestellt. Wenn Sie einen anderen Jahrgang wählen, müssen Sie auch eine Nummer angeben. Bei aktuellem Jahrgang können Sie eine Nummer angeben ansonsten wird die nächste freie Nummer genommen.

  • Folgeakte: Für den Fall, dass Sie bereits eine Akte eingelesen haben, können Sie hier angeben, dass es sich um eine Folgeakte handelt. Die Akten werden miteinander verlinkt, so dass Sie direkt zwischen ihnen wechseln können (Vorakte/Folgeakte).

  • Notariat: Geben Sie hier an, ob es sich um eine  Notariatsakte handelt.

  • Art Folgeakte: Für den Fall, dass Sie Folgeakte gewählt haben, wählen Sie zwischen

    • Leere Folgeakte: Sie geben alle Beteiligten neu ein.

    • Mit allen Beteiligten: Beteiligte werden aus der bereits eingelesenen Akte übernommen.

    • Umwidmung: Die Mandanten werden zu Gegnern gemacht. Als Mandant wird die Kanzlei eingesetzt. Dies ist die Anschrift mit der Kurzbezeichnung KANZLEI.